Die Schweiz spart – und das erfolgreich: bei den Ausgaben für Bildung, Entwicklungshilfe, selbst bei der Armee. Die Bauern aber blieben etwa in der Sparrunde vom letzten Dezember verschont. Ist das richtig, weil die Bauern zu unserer Tradition gehören? Oder müssten auch sie vermehrt Federn lassen?

Sendung anschauen: «Arena» vom 25. November 2016