srf_basler_fasnacht2016

«Mer mache dicht»: Dicht ist jeweils auch das Gedränge am Morgenstreich in der Basler Innenstadt, wenn es Punkt vier Uhr heisst: «Morgestraich, vorwärts Marsch!» Dann beginnen für die Baslerinnen und Basler «die drey scheenschte Dääg», diese exakt 72 Stunden, auf welche sie 362 Tage lang hingefiebert hatten.

Mittendrin und hautnah dabei ist auch Eva Nidecker, die zum ersten Mal den «Querschnitt» moderiert. Die 35-jährige Basler Moderatorin, früher selbst aktive Fasnächtlerin, macht sich auf einen Streifzug durch das fasnächtliche Treiben und entdeckt immer wieder aufs Neue das Besondere und Magische der Basler Fasnacht, diese Mischung aus Witz und tierischem Ernst, aus bissiger Satire und verspielter Melancholie.

Besonders gespannt darf man sein, welche politischen Ungereimtheiten und gesellschaftlichen Fehltritte die Schnitzelbänke in diesem Jahr besingen. Ihr Spott, Sarkasmus und spitzer Witz führen wie ein roter Faden durch die rund einstündige Sendung.

 

Sendung anschauen: Basler Fasnacht 2016 vom 20. Februar 2016

zum Online-Bericht und weiteren Videos