lauschangriff_genf

Die USA haben mutmasslich vom Gebäude ihrer UNO-Mission in Genf in grossem Stil Lauschangriffe lanciert, unter anderem auf die umliegenden UNO-Gebäude. Dies ist heikel, weil Genf als neutraler und sicherer Standort für heikle Verhandlungen beliebt ist. Weil diese Sicherheit aufgrund der mutmasslich massiven Abhöraktionen der US-Geheimdienste nicht mehr gegeben sei, fürchten viele einen Schaden für den internationalen Standort Genf.

Beitrag anschauen: «10vor10» vom 29. Oktober 2013